The Man That Corrupted Hadleyburg and Other Stories eBook

This eBook from the Gutenberg Project consists of approximately 361 pages of information about The Man That Corrupted Hadleyburg and Other Stories.

W. UMSTEIGNEN!

[Great hand-clapping from the girls.]

M. (Aside.) Oh, how perfect! how elegant!

A. (Aside.) Per-fectly enchanting!

Joyous chorus. (All) Ich habe gehabt, du hast gehabt, er hat gehabt, wir haben gehabt, ihr habet gehabt, sie haben gehabt.

[Gretchen faints, and tumbles from her chair, and the gun goes off with a crash.  Each girl, frightened, seizes the protecting hand of her sweetheart.  Gretchen scrambles up.  Tableau.]

W. (Takes out some money—­beckons Gretchen to him.  George adds money to the pile.) Hubsches Madchen (giving her some of the coins), hast Du etwas gesehen?

GR. (Courtesy—­aside.) Der Engel! (Aloud—­impressively.) Ich habe nichts gesehen.

W. (More money.) Hast Du etwas gehort?

GR.  Ich habe nichts gehort.

W. (More money.) Und morgen?

GR.  Morgen—­ware es nothig—­bin ich taub und blind.

W. Unvergleichbares Madchen!  Und (giving the rest of the money) darnach?

GR. (Deep courtesy—­aside.) Erzengel! (Aloud.) Darnach, mein gnadgister, betrachten Sie mich also taub—­blind—­todt!

All. (In chorus—­with reverent joy.) Ich habe gehabt, du hast gehabt, er hat gehabt, wir haben gehabt, ihr habet gehabt, sie haben gehabt!

ACT III.

Three weeks later.

Scene I.

Enter Gretchen, and puts her shawl on a chair.  Brushing around with the traditional feather-duster of the drama.  Smartly dressed, for she is prosperous.

GR.  Wie hatte man sich das vorstellen konnen!  In nur drei Wochen bin ich schon reich geworden! (Gets out of her pocket handful after handful of silver, which she piles on the table, and proceeds to repile and count, occasionally ringing or biting a piece to try its quality.) Oh, dass (with a sigh) die Frau Wirthin nur ewig krank bliebe!...  Diese edlen jungen Manner—­sie sind ja so liebenswurdig!  Und so fleissig! —­und so treu!  Jeden Morgen kommen sie gerade um drei Viertel auf neun; und plaudern und schwatzen, und plappern, und schnattern, die jungen Damen auch; um Schlage zwolf nehmen sie Abschied; um Sclage eins kommen sie schon wieder, und plauden und schwatzen und plappern und schnattern; gerade um sechs Uhr nehmen sie wiederum Abschied; um halb acht kehren sie noche’mal zuruck, und plaudern und schwatzen und plappern und schnattern bis zehn Uhr, oder vielleicht ein Viertel nach, falls ihre Uhren nach gehen (und stets gehen sie nach am Ende des Besuchs, aber stets vor Beginn desselben), und zuweilen unterhalten sich die jungen Leute beim Spazierengehen; und jeden Sonntag gehen sie dreimal in die Kirche; und immer plaudern sie, und schwatzen und plappern und schnattern bis ihnen die Zahne aus dem Munde fallen.  Und ich?  Durch Mangel an Uebung, ist mir die Zunge

Copyrights
Project Gutenberg
The Man That Corrupted Hadleyburg and Other Stories from Project Gutenberg. Public domain.